AKTUELLES

Sehr geehrte Mandantschaft,
liebe Freunde und Bekannte,

unsere Steuer-News sind ab sofort für Sie nur über ein Kennwort abrufbar. Sollten Sie diese News regelmäßig nutzen, lassen Sie sich von unserem Sekretariat einen kostenlosen Zugang geben. Mit diesem können Sie, wie gewohnt, das "Aktuelle" weiter nutzen.

Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick der wesentlichen steuerlichen Änderungen für 2020/2021:

  1. Der Zeitraum für die steuerfreien Corona-Bonus-Zahlung von max. EUR 1.500 an die Mitarbeiter ist bis zum 30.06.2021 verlängert. Die Fristverlängerung führt nicht dazu, dass im ersten Halbjahr 2021 nochmals EUR 1.500 gezahlt werden können!
  2. Digitale Wirtschaftsgüter können ab dem 01.01.2021 sofort abgeschrieben werden, wie z.B. Computerhardware, Software zur Dateneingabe und -verarbeitung. Beispielsweise ist ein Server weiterhin über drei Jahre abzuschreiben.
  3. Für die Nutzung des Home-Office können EUR 5,00 pro Tag bis max. EUR 600 im Jahr für 2020 und 2021 angesetzt werden.
  4. Zur Förderung von Investitionen wurde vorübergehend die degressive Abschreibung für die Jahre 2020 und 2021 wiedereingeführt, mit dem Faktor 2,5 der linearen AfA max. 25% pro Wirtschaftsjahr für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens.
  5. Investitionsabzugsbeträge gem. § 7g EStG ab 2020
    1. Für Fälle in denen die 3-jährige Investitionsfrist in 2020 ausläuft wird diese auf 4 Jahre verlängert.
    2. Voraussetzung für die Inanspruchnahme eines IABs ab 2020: Gewinn max. EUR 200.000. Alle weiteren Voraussetzungen entfallen.
    3. 50% der geplanten Anschaffungskosten können angesetzt werden.
  6. Ab 2021 wurden die Reisekostenpauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen auf EUR 14 (8 – 14 Std.) und EUR 28 (> 24 Std.) erhöht.
  7. Der Ermäßigungsfaktor in § 35 EStG wird bei der Anrechnung der Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer ab 2020 von 3,8 auf 4,0 des Gewerbesteuer-Messbetrages erhöht.
  8. Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärungen 2019 bis zum 31. August 2021. Um diese Frist einhalten zu können, möchten wir Sie um Einreichung der Unterlagen bis zum 31.05.2021 bitten.
  9. Die Frist zur Veröffentlichung im Bundesanzeiger der Jahresabschlüsse 2019 für Kapitalgesellschaften und eingetragene Personengesellschaften endet zum 28.02.2021.
  10. Die Quarantäne-Erstattungen durch den LVR in NRW verläuft sehr schleppend. Die Bearbeitung kann bis zu 5 Monaten dauern. Wir bitten weiterhin um Geduld.
  11. Wegfall des Solidaritätszuschlages ab  dem 1. Januar 2021, sofern das Jahreseinkommen unter EUR 73.000,00  (Ehegatten EUR 109.000,00 ) liegt.
  12. Der Steuerklassenwechsel bei Ehegatten ist ab 2021 mehrfach im Jahr möglich.   
  13. In der Gastronomie soll die Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes von 7% für Speisen im Haus bis zum 31. Dezember 2022 verlängert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CONCEPT-Team